Aus der Geschichte

 

1872 - 1914

In Bornum wurde schon im Jahre 1872 eine freiwillige Feuerwehr gegündet. Aus den alten Akten der Braunschweigischen Brandkasse ist

ersichtlich, dass diese Feuerwehr schon im selben Jahr Mitglied des Braunschweigischen Landesfeuerwehrverbandes wurde. Auch ist noch eine,

vom damaligen Gemeinderat genehmigte, Satzung vorhanden. Ausgerüstet war die Feuerwehr mit Leitern und einer Handdruckspritze, die ihre Dienste bis

1928 absolvierte. Gleich nach der Jahrhundertwende musste die Feuerwehr zu ihrem ersten Brand in Bornum bei Wilhelm Gaus (heute Severit)

ausrücken. Der Hof brannte bis auf die Grundmauern nieder. Leider wurde diese Freiwillige Feuerwehr vor dem Ersten Weltkrieg wieder aufgelöst.

 

ab 1924

Schon im Jahre 1924 fanden sich jedoch 42 Bornumer Männer zusammen und gründeten eine neue Freiwillige Feuerwehr.Von den

Gründungsmitgliedern lebt heute leider niemand mehr, was wir sehr bedauern. Der erste Brand ließ nicht lange auf sich warten, auf dem Hof

von Wilhelm Grotjahn brannte die Scheune ab. Im Jahre 1928 wurde die erste Motorspritze gekauft. Die Vorspanndienste bei Einsätzen, sei

es im Ort oder außerhalb, waren genau festgelegt. Im Jahre 1953 wurde diese Motorspritze durch ein LF 8, welches von derGemeinde gekauft

wurde, abgelöst. Ein Großbrand auf der Wilhelmshütte, wobei mehrere Hallen niederbrannten, wurde noch mit der Motorspritze bekämpft. Beim

Kauf des LF 8 im Jahre 1953 mußte an das vorhandene Spritzenhaus eine Garage angebaut werden. Die Feuerwehr Bornum mußte in diesen

Jahren zu vielen Bränden nach Rhüden und Königsdahlum ausrücken.

 

  • 1950er Jahre: FFW Bornum wird zur Stützpunktfeuerwehr

Durch ein Neugliederung der Feuerwehren im damaligen Landkreis Gandersheim wurdeBornum zu einer Stützpunktfeuerwehr erhoben. Im Jahre

1964 wurde das LF 8 nach 11 Jahren durch ein neues LF 8 vom Typ Magirus ersetzt. 1965 wurde ein neues Gerätehaus gebaut und ein

Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 gekauft.

 

  • 1965: Die Jugendfeuerwehr wird gegründet

Schon 1965 wurde auf Rat des damaligen Kreisbrandmeisters im Landkreis Gandersheim, Busekrus, eine Jugendfeuerwehr gegründet. Wir freuen

uns über 35 Jahre Jugendfeuerwehr. Aus dieser Jugendfeuerwehr sind schon viele Kameraden in die aktive Feuerwehr

übernommen worden. Durch die Gebietsreform 1974 kam die Feuerwehr zu Bockenem. Neben der Ortsfeuerwehr

Bockenem blieb die Freiwillige Feuerwehr Bornum Stützpunktfeuerwehr.

 

  • 1984: Das Gerätehaus in seiner heutigen Form wird eingeweiht

Am 20.Januar 1984 konnten wir unseren Gerätehausanbau einweihen. Durch die Anwesenden, angefangen von Rat und Verwaltung der Stadt

Bockenem über den Bezirksbrandmeister bis zum Landesbranddirektor Thomas und den Feuerwehrkameraden

wurde die Eigenleistung der Feuerwehr gewürdigt. Diese Maßnahme hat sich gelohnt, denn alle Fahrzeugboxen sind mit nutzbringenden

Feuerwehrfahrzeugen gefüllt. Zur Zeit verfügen wir über folgende Fahrzeuge:

  • TLF 16/24 Tr
  • LF 8
  • RW 1
  • ELW/MTW
  • LF 16 TS

Zusätzliche und zweckmäßige Geräte zur Brandbekämpfung und Hilfeleistung sind: ein Hochleistungslüfter, Sprungretter, Rettungsschere-Spreizer,

Seilwinde, Schaum- Wasserwerfer, Ölschadenanhänger und Schlauchwagenanhänger.

 

Heutige Situation

Die Feuerwehr rückt heute zu rund 30 Einsätzen pro Jahr aus. Die Hauptaufgabe liegt nicht mehr bei der Brandbekämpfung, sondern bei

Hilfeleistungen und Verkehrsunfällen. Für diese Einsätze wurde die Ortsfeuerwehr Bornum neben der Feuerwehr Bockenem mit einer

Rettungsschere und Spreizer ausgerüstet,welche bei PKW/ LKW-Unfällen auf der Autobahn und Bundesstraße schon mehrfach eingesetzt wurde.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.